Projekt Bastelbogen
Startseite  /  Sterne  /  sonstige Sterne  /  922 Sterne  /  922v Dokumentation
FotoDoku 922v
Der Stern 922v wurde aus großen Kalenderblätter, Pappe, Papier, Klebstoff, Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben, Draht und weiteren Kleinteilen zusammengebaut.
Mit einem Durchmesser von einem Meter ist dieser Stern der bisher größte Stern, der von mir gebaut wurde.
Es muß aber auch gesagt werden das einige Kollegen sich an den Bau des Sternes beteiligt haben und viele Stunden ihrer kostbaren Freizeit geopfert haben um die Oberfläche auszuschneiden und den Stern zusammenzuschrauben.
Grundlage für diesen Stern sind die Sterne 922m, 922a, 922b und 922e.
Die äußere Form ist mit dem Stern Nr. 922e identisch - der Faktor beträgt 3,383 - so groß, das eine Spitze aus einen großen Kalenderblatt gefertigt werden kann.
Die fünfeckigen Grundflächen wurden stabilisiert, damit der Stern zusammengebaut werden konnte.
Die einzelnen Spitzen wurden mit M3-Schrauben verschraubt. In der Mitte wurden 8 LED-Lampen eingebaut.
Der gesamte Stern hängt an einer Konstruktion aus Draht, Unterlagsscheiben, Schrauben und Muttern.
bld zur con
*** Bild zur Konstruktion einer Spitze und Querschnitt eines 12-Spitzsternes
Oberfläche einer Spitze
Die Oberfläche wurde ausgeschnitten, angeritzt und gefaltet. Die kleinen Löcher wurden mit der Lochzange eingestanzt. Das Muster wurde mit einer Nagelschere ausgeschnitten.
Bau der Spitze
Die Spitze wurde zusammengeklebt.
zusätzliche Teile für die Grundfläche
Die Einzelteile für die stabilisierte Grundfläche der Sternenspitze liegen bereit (250g-Papier).
Stabilisierung der Spitze
Die Einzelteile werden eingeklebt - die Maus ist sozusagen eine Klebehilfe, damit die Spitze nicht zusammenklappt, solange noch einige Teile fehlen.
Spitze mit Grundfläche
Die Grundfläche wurde eingeklebt. Jetzt werden die Löcher zum Verschrauben eingestochen.
Streifen und Eckteile
Die Streifen aus starker Pappe und Eckteile wurden vorbereitet.
zwei Spitzen werden verbunden
Die ersten zwei Spitzen werden mit M3-Schrauben verbunden.
Pappstreifen und Eckteile
Zuerst werden die Eckteile eingesetzt. Danach wird der Pappstreifen eingesetzt und verschraubt.
weitere Teile
Weitere Spitzen, Eckteile und Pappstreifen werden miteinander verschraubt.
noch zwei Spitzen
Es fehlen noch zwei Spitzen. Die Konstruktion ist bereit zur ersten Lichttest.
Vorbereitung der Beleuchtung
Das Innere des Sternes wird vorbereitet. Die Beleuchtung besteht aus acht Leistungs-LED's je 3,5 Watt, Fassungen und mehreren Kleinteilen. 
Test der LED's
Die Leistungs-LED's werden getestet..
Lichttest mit Stern
Der erste Lichttest mit den LED's im Bastelzimmer wird durchgeführt.
oberer Teil
Im oberen Teil des Sternes muß die Befestigung eingebaut werden.
An der Stelle der obenen Spitze wird eine  Zwischenfläche vorbereitet. Da diese Fläche hinter den Pappstreifen verschraubt wird, muß die Größe angepasst werden (Fünfeck mit Kantenlänge 16,6 cm).
Die Zwischenfläche wird aus einem starkem Stück Pappe gebaut.
Eine Schablone für den oberen inneren Rand wird vorbereitet.
Das Loch in der Zwischenfläche wird vorbereitet. Die Punkte, an denen die Speichen angeschraubt werden, müssen verstärkt werden. Hierfür werden zusätzliche Pappstreifen auf und unter der Zwischenfläche geklebt.
Einbau des inneren Randes
Im Bild ist die eingebaute Zwischenfläche zu sehen. An den zehn verstärkten Löchern wird der Stern befestigt.
Eine Speiche ist schon mit einer M3-Schraube befestigt. 
Löcher zur Befestigung
Doe Löcher wurden mit einem 2 mm Bohrer gebohrt und mit einem Dorn vergrößert.
Eine Metallscheibe wird vorbereitet.
Die Metallscheibe wird vorbereitet - 10 Löcher werden mit einem 1,8 mm Bohrer gebohrt.
Damit die eingesteckten Speichen  genügend Platz nach unten haben, werden zwei dicke Unterlagsscheiben aufgeklebt (Siehe Abbildung).
Die Aufhängung wird vorbereitet.
Die Aufhängung wird vorbereitet. Das gesamte Gewicht des Sternes wird von den Aluminiumplatten 1 und 2 getragen. Nachdem die Beleuchtungsteile in die Mitte gehangen wurde, wurden die zehn Speichen in die Löcher der Metallplatte gesteckt und umgebogen.
Die Speichen zum Einhängen in der Metallscheibe sind eingebaut.
Das Bild zeigt den oberen Teil des Sternes mit den 10 gebogenen Speichen vor dem Einbau der Innenbeleuchtung. 
Die oberste Spitze wird vorbereitet.
Die obere Spitze wird zehn Blechschrauben verschraubt. Damit die Löcher passen wird eine Seite markiert (1).
vorbohren der Löcher
Die Löcher werden eingestochen und vorgebohrt.
Das Zusammenbauen des Sternes und das Aufhängen wurde in wenigen Minuten erledigt.
Das Zusammenbauen des Sternes und das Aufhängen wurde in wenigen Minuten erledigt.
Nach dem Anschrauben der Stromleitung und dem Einhängen der Beleuchtung wurde die obere Spitze aufgesetzt und verschraubt. Danach wurde der Stern an die Decke gehoben, befestigt und an ein 12 Volt Netzteil angeschlossen. 
Stern im Dunklen
Wenn es noch dunkel ist sieht der Stern besonders gut aus.
ein Stern 922v 12-Spitz Stern  
Schwierigkeit S7, extrem           (Ø = 100 cm) mit Innenbeleuchtung (LED)
Seiten: 95 + 2                            geeignet für 250g Papier und starke Pappe
erstellt am: 12.12.2015              Download   (Bastelbogen Nr. 922v)
931 Sterne     922 Sterne     901 Sterne     902 Sterne     903 Sterne     904 Sterne
5-Spitz Sterne    6-Spitz Sterne    7-Spitz Sterne    8-Spitz Sterne    9-Spitz Sterne
Schwierigkeit:         S2         S3         S4         S5         S6         alle Sterne
Hilfe und Bastelanleitungen      Hinweise und Hilfe      News zu den Sternen      News
Z